Bestell-Hotline

01807 / 1 77 0 77

Servicezeiten
Mo.-Fr. 7-22 Uhr / Sa. 7-20 Uhr
14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz;
max. 42 Cent/Min. aus
den dt. Mobilfunknetzen;
30 Sekunden frei

Datenschutz - Seite 1 von 3

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat bei Vodafone einen besonderen Stellenwert. Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgen auf Grund eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages, einer erteilten Einwilligung oder einer rechtlichen Erlaubnis. Falls anonymisierte Daten für den Geschäftszweck ausreichend sind, wird auch nur auf diese anonymisierte Form der Daten zurückgegriffen.
Die Anforderungen an den Schutz dieser sensiblen Informationen fließen in unsere Geschäftsprozesse ein und werden dort durch vielfältige technische wie organisatorische Maßnahmen sichergestellt.

Gesetzliche Vorgaben
Die gesetzlichen Grundlagen/Vorgaben finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), dem Telekommunikationsgesetz (TKG) und dem Telemediengesetz (TMG).
Wir erheben, verarbeiten und nutzen Ihre persönlichen Daten ausschließlich zur Vertragsbegründung und -abwicklung sowie zu Abrechnungszwecken, zur Wahrung berechtigter eigener Geschäftsinteressen der Vodafone GmbH, zur individuellen und persönlichen Kundenberatung und -betreuung und - soweit Sie Ihre Einwilligung hierzu erteilt haben –, zur bedarfsgerechten Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Produkte und Dienste.
Falls anonymisierte Daten für den Geschäftszweck ausreichend sind, wird auch nur auf diese anonymisierte Form der Daten zurückgegriffen

Welche Daten werden verarbeitet und genutzt - und wann wieder gelöscht?
Neben den Bestandsdaten (z.B. aus dem Kundenauftrag), erhebt, verarbeitet und nutzt Vodafone auch Ihre Verkehrs- und Nutzungsdaten; hierin besteht in Bezug u.a. auf die Vorratsdatenspeicherung, die Verpflichtung zur Einhaltung und Umsetzung gesetzlicher Vorgaben. Verkehrs- und Nutzungsdaten sind u.a. Daten, die z.B. bei der Telefonie oder auf andere Art über das Vodafone Mobilfunknetz anfallen (z. B. bei SMS/MMS, Datendienste, Identifikationsdaten bei der Nutzung von Telediensten). Diese Daten werden zum Aufbau und Erhalt der Mobilfunkverbindung sowie zur Erstellung der Abrechnung benötigt und werden längstens für 6 Monate nach Rechnungsversand gespeichert, verarbeitet und genutzt.
Nach dem Telekommunikationsgesetz sind wir verpflichtet, die Bestandsdaten vollständig mit Ablauf des auf die Vertragsbeendigung folgenden Kalenderjahres zu löschen. Verlangen handelsrechtliche Vorgaben (Handelsgesetzbuch oder Abgabenordnung) eine länger währende Speicherung der Daten sind diese bindend.

Seiten: 1 | 2 | 3  »